Topnews

Ehec-Erklärung

Informationen zur Herkunft der bei uns verarbeiteten...

Wir gegen Viren

Einen kleinen Film der zeigt, warum Händewaschen wichtig ist, finden Sie hier.

Sexuelle Lerngeschichte

Jeder Mensch hat seine ganz individuelle sexuelle Lerngeschichte. Ihre Entstehung lässt sich gut am Beispiel einer zunächst leeren Computerfestplatte verdeutlichen, die wir alle zu Beginn des Lebens mitbekommen haben. Sämtliche Informationen, die wir nun zum Thema Sexualität erhalten, speichern wir dort ab. Und zwar nicht nur das, was wir hören, sondern auch Erfahrungen, die wir machen - seien es gute oder schlechte, angenehme oder unangenehme. Solche Informationen, Erfahrungen und Emotionen können ganz unterschiedlicher Herkunft sein: Was haben wir z.B. als Babies oder Kleinkinder generell über Körperkontakt gelernt? Was tut uns gut, was empfinden wir als unschön? Selbstverständlich ist es auch von Bedeutung, wie in unserer Herkunftsfamilie über Sexualität gesprochen – oder eben nicht gesprochen wurde.
Im Unterschied zum Computer können wir jedoch nicht so ohne weiteres hingehen, bestimmte Lernbereiche unserer „Festplatte“ markieren, und sagen: diese Inhalte möchte ich nun nicht mehr haben, die lösche ich mal eben. Gerade deshalb ist es wichtig, die sexuelle Lerngeschichte möglichst von Anfang an verantwortungsvoll zu gestalten.